Österliche „Hasenjagd“

Er war heiß begehrt, der Osterhase in „Überlebensgröße“ bei seinem Besuch am Ostermontag in PölsOberkurzheim. Gemeinsam mit den Naturfreunden und dem Jugendreferat der Gemeinde hatte er wieder viele Osternester versteckt, die bei strahlendem Sonnenschein von den 120 teilnehmenden Kindern auch allesamt gefunden wurden. Bei der anschließenden Oster-Tombola verlosten Bgm. Mag. Gernot Esser, Jugendreferent Vizebgm. Hagen Roth und Naturfreundeobmann Wolfgang Miesbacher dann noch jene Gustostückerl, die selbst für den Osterhasen zu schwer waren: 1 Cricket-Set, 1 Klettergerüst und als Hauptpreis einen tollen Scooter. Ein Dankeschön gilt an dieser Stelle auch Sabine Koiner für die Spende der Ostereier sowie den fleißigen Assistentinnen des Osterhasen: Steffi und Yvonne Miesbacher.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben